GWUP Wahlkampf-Ergebnis

Die Würfel in der GWUP (Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften) sind gefallen. André Sebastiani ist der neue Vorsitzende und mit ihm wird es nun auch einen neuen Vorstand geben.

Nora und ich sind weder überrascht noch geschockt, wir waren uns sicher, dass es genauso kommen muss. Gegen diese brachiale Art von Wahlkampf haben ruhige Gemüter wie Holm Hümmler keine Chance. Die Rekrutierungen für dieses Ergebnis laufen bereits seit einem Jahr und darüber hinaus. Ja, es wurde auch schon vor der letzten Wahl rekrutiert – fast jeder weiß, dass ich weiß, wovon ich rede. Hinzu kamen die Kontakte, die man spielen ließ, was an sich ok gewesen wäre. Es war auch in Ordnung, dass man mit harten Bandagen kämpfte, das haben Wahlkämpfe nun mal an sich.

Was in den letzten Monaten allerdings geschah, hinterlässt ein Geschmäckle. Genau das macht es nun auch sehr schwer, dem neuen GWUP-Team Glückwünsche auszusprechen, obwohl Nora und ich Duelle in der Regel sportlich sehen und auch im Fall einer Niederlage kein Problem damit haben, aufrichtig zu gratulieren.

Vor kurzem haben wir geschrieben, dass das hier der schmutzigste Wahlkampf aller Zeiten ist. Es ist in diesem Wahlkampf nicht darum gegangen, die eigenen Leistungen hervorzuheben, sondern den anderen so effektiv wie möglich zu verunglimpfen. Dies hat das Team Sebastiani gut hinbekommen und wäre ich nicht so involviert gewesen, würde ich sogar meine Bewunderung für diese strategischen Machenschaften zum Ausdruck bringen. Ich habe schon immer ein gewisses Interesse für das „Böse“ auf dieser Welt gehabt, um es pointiert zu formulieren.

Lange Rede, kurzer Sinn: Nora und ich werden uns nun erst einmal auf uns besinnen, es ist viel liegen geblieben in der letzten Zeit. Holm Hümmler möchten wir danken, weil er all diesen Dreck über sich ergehen ließ, um die GWUP vor einer Entwicklung zu bewahren, die wohl noch gar nicht ganz absehbar sein wird. Zumindest nicht für alle.

Das hier ist – so unsere persönliche Meinung – eine durch und durch politische Veranstaltung gewesen. Demgemäß wird das, was nun folgen wird, wohl einen gewissen Einfluss auf die Politik nehmen.

In den kommenden Tagen werden wir uns mit den Auswirkungen der aktuellen Geschehnisse näher befassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert