Seit 2023

Offener Brief an die GWUP

Wer Inklusion predigt, sollte ein Mindestma├č an Kompetenzen im sozialen Miteinander aufweisen. Was macht ihr stattdessen? Bei jedem Thema, das sich auf die Relevanz der Emotionen bezieht, betont ihr, Gef├╝hle seien in der gesamten Wissenschaft irreal, bedeutungslos und/oder verf├Ąlschend. Es k├Ąme – so eure Devise – einzig nur auf rationale Fakten an, denn nur diese seien belegbar. Um das zu unterstreichen, s├Ąbelt ihr im Gleichklang mit TERFs (Trans Exclusionary Radical Feminists)┬á├╝ber marginalisierte Gruppen dr├╝ber, als ginge es darum, sie unter Zwang einer Gef├╝hls-Kastration zu unterziehen, damit diese „F├╝hlis“, wie man sie abwertend zu bezeichnen pflegt, endlich wieder wissen, ob sie M├Ąnnchen oder Weibchen sind!

Till R. Amelung & die Satanic Panic

Als ich den Grund erfuhr, warum Amelung auf der Skepkon 2024 als Vortragender nicht zugelassen wurde, begann ich sogleich mit den Recherchen und staunte nicht schlecht: Er supportet auf Twitter vor allem eine Person, die bekannt daf├╝r ist, nicht nur die satanische, sondern auch die moralische Panik zu verbreiten, inklusive der Mind Control-Theorie. Auch bringt sie regelm├Ą├čig professionelle und aufkl├Ąrende Menschen in Verruf, stellt diese aus nicht nachvollziehbaren Gr├╝nden zur Rede und bringt sie mit Situationen oder Sachlagen in Verbindung, zumeist durch suggestive Fragen, die v├Âllig absurd erscheinen. Letztendlich – und das macht sie wohl auch ein St├╝ck weit glaubw├╝rdig – versucht sie den Anschein zu erwecken, sie sei eine ├Âffentliche Person bzw. Amtsinhaberin oder aber unterst├╝tzend mit ├ämtern verbunden.

HPD Artikel ├╝ber GWUP

Florian Schwarz, dessen Name ein Pseudonym darstellt, ├Ąu├čert sich auf HPD (Humanistischer Pressedienst) gerne zum Thema Woke und auch zum Selbstbestimmungsgesetz. Auch in seinem aktuellen Artikel zur GWUP unter dem Titel Ô×í´ŞĆ „Wokeness“ ÔÇô Ein Freibrief f├╝r Critical Studies?schl├Ągt sich Florian Schwarz eindeutig auf eine Seite, was im Folgenden n├Ąher beleuchtet werden soll. Hierbei liegt mein Fokus auf den Bereichen, die sich konkret auf die GWUP konzentrieren, und weniger auf einer gesamtthematischen Korrektur.

Zur GWUP-Spaltung

Im Folgenden ├Ąu├čere ich mich noch einmal ├Âffentlich zu dieser Thematik, da ich innerhalb der GWUP noch immer als „Kronzeugin“ wahrgenommen werde (was ich im Oktober per Twitter-PN erfahren habe). Vor allem auf Grund der Reaktionen, die auf Holm H├╝mmlers Thread folgten, ist mir eine Stellungnahme wichtig. Denn diese zeigen in aller Deutlichkeit die Vernetzungen unterschiedlicher Fraktionen – also dieses „Spinnennetz“, von dem Nora und ich oftmals sprachen und in dem auch ich einst gefangen schien. Zudem wei├č ich, dass ich dieses Thema erst dann wirklich zur Seite legen kann, wenn ich all die Erkenntnisse der letzten Monate offenlege – auch wenn mich das vielleicht in ein sehr fragiles Licht r├╝ckt.

GWUP: Fristlose K├╝ndigung

Ich habe vor ca einer Woche meine Mitgliedschaft fristlos gek├╝ndigt. Das bedeutet: Ich bin seit dem 14.08.2023 kein GWUP Mitglied mehr. In Zukunft bitte ich davon abzusehen, mich mit dem GWUP-Verein in Verbindung zu bringen bzw. mich diesem zuzuordnen. Ich w├╝nsche der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften f├╝r die Zukunft alles erdenklich Gute.